Deutsch | English | Français | Español | Русский

Neue Perspektiven für die Kantforschung

 

Die zeitgenössische Kantforschung hegt die Auffassung, Kant begreife den Menschen als prinzipiell endliches Wesen und die menschliche Vernunft als eine prinzipiell endliche Vernunft. Die Ergebnisse meiner Studie zeigen, daß diese Meinung nicht aufrecht erhalten werden kann. Nicht nur, daß Kant selbst im Opus postumum explizit das Gegenteil behauptet. Die Untersuchung führt vor Augen, daß auch Kants kritische Vernunftkonzeption die behauptete Endlichkeit an vielen, systematisch entscheidenden Stellen sprengt. Für die Kritik der praktischen Vernunft, insbesondere für deren Dialektik und die Postulatenlehre ist festzustellen, daß Kant die reine praktische Vernunft und 'Gott' als miteinander identische Wesenheiten auffaßt und das vernünftige Wesen (den Menschen) als ein letztlich nicht-endliches Wesen begreift.

Damit ergeben sich nicht nur neue Perspektiven für das Verständnis von Kants kritischer Vernunftkonzeption, sondern auch ein neuer Blick auf Kants Theorie zur Bestimmung des Menschen (Anthroponomie). Und abgesehen von neuen Perspektiven auf Kants philosophische Theologie zeigt sich für Kants Religionsphilosophie, daß Religion nach Kant ein Selbstverhältnis des Menschen ist, das dieser irrtümlich für ein Fremdverhältnis hält.

Wie diese Befunde von der Kantforschung in den nächsten Jahren aufgenommen werden, wird sich zeigen. Ich möchte alle Forscherinnen und Forscher ermutigen, in der von mir gesehenen Richtung des Kantverständnisses fortzuschreiten. Mir hat sich in der langjährigen Auseinandersetzung mit dem Gegenstand meiner Arbeit der anfängliche Verdacht in Gewißheit verwandelt, daß in der bisherigen Forschung zentrale und für das Verständnis der Kantischen Philosophie maßgebliche Aspekte übersehen oder gar systematisch ausgeblendet werden.

Kant ist in einigen zentralen Bereichen seiner Philosophie noch unentdeckt. Für die zukünftige Forschung gibt es viel zu tun, und ich würde mich freuen, wenn der von mir skizzierte Ansatz für ein neues Verständnis der Kantischen Philosophie ein kritisches, aber offenes und sachorientiertes Diskussionsforum fände.